Die Polizei Ansbach berichtet von einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten am Samstagnachmittag (24. Oktober 2020): Gegen 14.30 Uhr waren ein 26-Jähriger und sein  21-jähriger Beifahrer mit ihrem Auto  von Hennenbach in Richtung Eggloffswinden unterwegs.

Im Bereich einer Rechtskurve kam der Wagen laut Polizei vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen eine Böschung und überschlug sich.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs: 26-Jähriger kommt von Straße ab, Auto überschlägt sich

Die Fahrzeuginsassen wurden durch den Aufprall schwer verletzt: Der 26-jährige Unfallverursacher wurde in das Klinikum Ansbach eingeliefert. Sein 21-jähriger Begleiter kam mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd. Nach ersten Angaben bestand bei den Verletzten keine Lebensgefahr. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Sachverständigen sowie die Entnahme einer Blutprobe bei dem 26-Jährigen angeordnet. Die Feuerwehr sperrte die Ortsverbindungsstraße zur Verkehrsunfallaufnahme. Im Rahmen der polizeilichen Aufnahme konnte festgestellt werden, dass der 26-Jährige gegenwärtig nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Weiterhin wurde ermittelt, dass sich der Unfallverursacher das Unfallfahrzeug, ohne Erlaubnis der Fahrzeughalterin - hierbei handelt es sich um eine Familienangehörige -, widerrechtlich für die Fahrt angeeignet hat. Bei der Polizeiinspektion Ansbach sind noch weitere Ermittlungen anhängig.