Tankbetrug und ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz: Gleich wegen zweier Vergehen ermittelt die Polizei gegen den Kunden einer Tankstelle im Landkreis Ansbach. 

Wie die Polizei Feuchtwangen am Samstag (24. Oktober) mitteilt, betankte ein Mann am Donnerstag (22. Oktober 2020) gegen 16.15 Uhr sein Auto an einem Autohof bei Schnelldorf mit Kraftstoff im Wert von rund  45 Euro.

Maskenverweigerer an Tankstelle: Für 45 Euro getankt - und davon gefahren

Als der Mann ohne die erforderliche Mund-Nasen-Bedeckung den Tankstellenshop betrat, wurde er auf sein Fehlverhalten durch einen Mitarbeiter der Tankstelle hingewiesen. Daraufhin verließ der Mann die Tankstelle und entfernte sich mit seinem Auto, ohne den noch ausstehenden Betrag zu bezahlen. Aus diesem Grund wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Als vor kurzem ein Maskenverweigerer an einer Tankstelle in Fürth angesprochen wurde, rastete der Mann aus. 

Symbolfoto: Kay Nietfeld/dpa