Gegen 06:00 Uhr bemerkten Mitarbeiter einer Firma den Austritt einer Flüssigkeit in einem Gebäude des Geländes im Bereich der Münchener Straße. Bei der Flüssigkeit handelte es sich offenbar um mehrere Hundert Liter Eisenchlorid.

Daraufhin kamen circa 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr Herrieden, der Feuerwehren der umliegenden Gemeinden sowie der Ansbacher Gefahrgutzug vor Ort. Die Einsatzkräfte sind derzeit damit beschäftigt, die ausgelaufene Flüssigkeit zu binden. Nach bisherigem Ermittlungsstand kamen hierbei keine Personen zu Schaden.

Bis zur Beendigung des Einsatzes, welcher derzeit noch andauert (Stand 12:40 Uhr), kommt es im Bereich der Münchener Straße und der Bahnhofstraße zu Verkehrsbehinderungen. Der Feuerwehreinsatz wird voraussichtlich bis in die frühen Nachmittagsstunden andauern.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell