Am Freitagnachmittag (15. Januar 2021) gegen 14.30 Uhr ist aus bislang unklarer Ursache ein Feuer in einem Wohnhaus in Brodswinden (Ansbach) ausgebrochen. Verletzt wurde laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken niemand. 

Dennoch stand der Dachstuhl des Hauses bereits in Vollbrand, als die Feuerwehr am Einsatzort ankam. Gegen 15.30 Uhr waren die Feuerwehrleute noch immer mit dem Löschen und der Brandbekämpfung beschäftigt. 

Dachstuhl in Vollbrand: Haus nach Löscharbeiten unbewohnbar

Durch das Löschwasser scheint das Haus für die Feuerwehr unbewohnbar zu sein. Die Schadenshöhe reicht in einen mittleren sechsstelligen Bereich. Ein Seelsorger wurde daraufhin verständigt, der die Bewohner, die sich selbst aus dem Haus retten konnten, betreuen wird. Die Kripo Ansbach hat die Ermittlungen aufgenommen.