Am Abend des 01.01.2021 fuhr eine 30-Jährige mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 14 in Fahrtrichtung Nürnberg. Auf Höhe Gütlershof kam es zu einem Streit mit dem auf dem Beifahrersitz sitzenden 31-jährigen Freund.

Hierdurch abgelenkt kam die Fahrzeugführerin nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie fuhr zunächst noch ein Stück an einer Böschung entlang, bis ihr Fahrzeug an einem Durchlass ausgehoben wurde.

Landkreis Ansbach: Trotz Sicherheitsgurt verletzt

Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuginsassen trotz angelegtem Sicherheitsgurt verletzt. Beide erlitten Prellungen und Abschürfungen, sowie die Fahrerin eine Nasenbeinfraktur. Bei der Unfallaufnahme stellten Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn Alkoholgeruch bei der 30-jährigen Fahrerin fest. Ein vor Ort durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von 0,79 mg/l. Eine Blutentnahme wurde nach der Erstbehandlung im Krankenhaus Ansbach durchgeführt.

Am Fahrzeug der Verunfallten entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 800 Euro. Ein Fremdschaden konnte nicht festgestellt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Großhaslach und Wicklesgreuth waren mit etwas mehr als 30 Männern und Frauen mit der Ausleuchtung und Absicherung der Unfallstelle im Einsatz.