Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 60-jährige Autofahrerin am Dienstag gegen 15.15 Uhr von Fürnheim in Richtung Röckingen. Sie überquerte dabei eine Kreuzung ungebremst und missachtete das dort angebrachte Stoppzeichen.

Dabei übersah sie einen 62-jährigen, vorfahrtsberechtigten Pkw-Fahrer, der von Dinkelsbühl in Richtung Wassertrüdingen fuhr.

Bei dem Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin und ihre 85-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die Beifahrerin wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ansbach geflogen, während die Fahrerin vom BRK ins Krankenhaus Gunzen-hausen gebracht wurde.

Der Fahrer des anderen Autos und ein dreijähriges Mädchen kamen mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus Ansbach. Eine weitere 61-jährige Mitahrerin wurde leichtverletzt ins Krankenhaus Dinkelsbühl gefahren.

Der Sachschaden beträgt rund 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden.
Es waren 30 Feuerwehrleute aus Röckingen und Lentersheim, fünf BRK-Rettungsfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.