Am frühen Freitagabend (29.10.2021) kam es in einem Hotel in der Dinkelsbühler Altstadt (Lkrs. Ansbach) zu einem folgenschweren Brand. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Gegen 18.30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung, dass es in einem Hotel in der Segringer Straße zu einem Brand gekommen sei. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war zunächst starke Rauchentwicklung und anschließend offenes Feuer im Dachgeschoss feststellbar, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte.

Umfangreiche Löscharbeiten dauern an

Die Hotelmitarbeiter warnten die noch im Gebäude befindlichen Hotelgäste und brachten sie in Sicherheit. Der Rettungsdienst übernahm die weitere Betreuung. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Dinkelsbühl, den umliegenden Gemeinden Mönchsroth, Dürrwangen und Haslach sowie aus dem westlichen Landkreis Ansbach begannen sofort mit den aufwendigen Löscharbeiten.

Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Dinkelsbühl sperrten den Ereignisort weiträumig ab und veranlassten zur Warnung der Bevölkerung entsprechende Rundfunkdurchsagen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war das Feuer auf bislang unbekannte Ursache im Erdgeschoss ausgebrochen und hatte anschließend rasch zunächst auf den Dachstuhl und die weiteren Etagen übergegriffen. Die Löscharbeiten werden voraussichtlich mindestens bis in die Nacht hinein andauern.

Die Ermittlungen zur Brandursache übernimmt das Fachkommissariat der Kripo Ansbach. Der Sachschaden kann derzeit nur geschätzt werden, liegt aber sicherlich im Bereich mehrerer hunderttausend Euro.