Ein Unbekannter hatte am Dienstag gegen 18.00 Uhr mehrere Frauen im Retticenter in Ansbach unsittlich begrapscht.

Wie die Polizei berichtet, machte er zunächst in einem Laden gegenüber einer 22 Jahre alten Angestellten anzügliche Bemerkungen, bedrängte sie regelrecht und versuchte dann noch, ihr in den Schritt zu fassen. Dies konnte die junge Frau verhindern. Im Anschluss war es sehr schwer den Mann, zusammen mit mehreren Kolleginnen, zum Verlassen des Geschäftes zu bringen.



Es kam zu weiteren Vorfällen


Nur ein paar Minuten später war ein ähnliches Vorgehen in einem benachbarten Verbrauchermarkt vorgefallen. Im Kassenbereich fasste ein Unbekannter einer Kundin von hinten an die Brüste. Er versuchte auch einer Angestellten, die sein Vorhaben unterbinden konnte, in den Ausschnitt zu greifen. Auch hier erfolgte der Rauswurf.

Durch Zeugenbefragungen konnten die herbeigerufenen Ordnungshüter wertvolle Hinweise auf den noch Unbekannten erhalten.

Es ist durchaus möglich, dass der Tatverdächtige sich weiteren Frauen unsittlich näherte. Geschädigte möchten sich deshalb bei der Polizeiinspektion Ansbach unter der Telefonnummer 0981/9094-121 melden.