Am Mittwoch (14. Oktober 2020) gegen 07.30 Uhr, kam es in Ansbach in der Schlosskreuzung zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 17-jährige Schülerin verletzt wurde. Das teilte die Polizeiinspektion Ansbach mit.

Das Mädchen überquerte die B13 an einer Fußgängerampel und wurde hierbei von einem Pkw-Fahrer (möglicherweise Kleinwagen oder auch Kombi) übersehen und erfasst. Durch den Zusammenstoß wurde die Schülerin zu Boden geworfen.

Unfallfahrer setzt seine Fahrt fort

Der unbekannte Fahrzeugführer hielt lediglich kurz an und setzte dann seine Fahrt in unbekannte Richtung fort. Ein weiterer bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer kümmerte sich kurz um das Mädchen, das anfangs keine Verletzungen geltend machte.

Erst zwei Stunden später wurde der Verkehrsunfall bei der Polizei gemeldet, da die Schülerin im Nachhinein über Unwohlsein klagte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Hinweise zu dem Verkehrsunfall und dem unbekannten Fahrzeugführer bitte an die Polizeiinspektion Ansbach unter 0981 / 9094-121.