Neben Blumen sind der Kreativität, was das Geschenk zum Muttertag angeht, keine Grenzen gesetzt. Die Mutter schnuppert so gerne Parfum von einer französischen Luxusmarke, ist aber meist zurückhaltend beim Kauf? Sie wird sich über ein Exemplar davon freuen, hübsch verpackt, vielleicht mit einer Spezialität oder Delikatesse und einer persönlichen Karte. Individuelle Grüße oder ein Gedicht, am besten handschriftlich, die Dankbarkeit zeigen, sind immer eine nette Geste. Denn Beruf und Familie gleichzeitig zu managen, ist ein anspruchsvoller Job. Deshalb sind Wellness- oder Massagegutscheine stets beliebt, um eine kurze Verschnaufpause vom Alltag zu bekommen.


Restaurantbesuch und persönlicher Schmuck

Apropos hektischer Alltag: Der Muttertag ist auch eine gute Gelegenheit, mit der ganzen Familie mal wieder gemütlich essen zu gehen.

Viele Restaurants bereiten zu diesem Anlass ein spezielles Menü vor und dekorieren die Räume blumiger als sonst. Ganz exquisit ist hochwertiger Schmuck, wie etwa Ohrringe, eine Halskette oder Uhr. Kleine Anregung: Richtig persönlich wird es, wenn man den Namen der Mutter eingravieren lässt, zum Beispiel auf der Rückseite des Anhängers oder Ziffernblatts.


Gemeinsam Zeit verbringen

Ein Geschenk etwas anderer Art ist ein Workshop zum Lieblingshobby, gerne auch gemeinsam mit den Kindern. Sportveranstaltungen, Bastelabende, Kochkurse - dem Spaß sind keine Grenzen gesetzt. Das Wichtigste bei all den Geschenken ist jedoch, dass auf die Bedürfnisse und Wünsche der Mutter eingegangen wird. Denn diese Wertschätzung zeigt, dass sie etwas von der Liebe und Tatenkraft zurückbekommt, die sie tagtäglich im Familienalltag beweist. Iris Müller