• Corona-Pandemie sorgt für Veränderung der Freizeitaktivitäten in Deutschland
  • Trend: Ausflüge an der frischen Luft und in kleinen Menschengruppen sorgen für sozialen Ausgleich und Entspannung während der Corona-Pandemie
  • Backen, Spazieren, Radfahren und Wandern: Diese Top 10 Freizeitbeschäftigungen erleben durch Corona einen Boom 

Wie hat Corona unser Freizeitverhalten verändert? Dieser Frage ist die Redaktion des Verbraucherportals Vergleich.org anhand der Steigerung der Online-Suchanfragen nachgegangen. Im Normalfall wurde dazu die Anzahl der Suchanfragen vom März 2020 mit den Daten vom März 2019 verglichen, außer es gibt einen besonderen saisonalen Peak, wie beispielsweise beim Wandern. In diesem Fall wurde dieser Monat im Vergleich zum Vorjahresmonat verwendet.  Die Analyse von Vergleich.org zeigt, welche Freizeitaktivitäten in der Corona-Zeit einen besonderen Boom erfahren haben. Generell lässt sich sagen, dass aufgrund der pandemischen Lage vor allem Aktivitäten an der frischen Luft und in kleinen Menschengruppen angesagt sind. 

#10: Netflix - Streaming von Filmen und Serien 

Netflix erlebt dank Corona einen Aufschwung von etwa 22 Prozent, was die Steigerung des Suchinteresses aufzeigt. Dies ist zwar kein allzu großer Zuwachs, aber auf sehr hohem Niveau: Die Suchanfragen gingen von etwas über 4 Millionen auf 5 Millionen hoch.

#9: Thermen - Gerade in der kalten Jahreszeit

Während sich Thermen anfangs im Lockdown einer Ruhephase  unterziehen musste, stiegen die Besucherzahlen im Winter immens an, sodass es in den fränkischen Thermen zu langen Wartezeiten und Einlassstopps kam. Einmal mehr zeigt dieser Trend auch das Verhältnis der Suchanfragen im Internet. So kam es zu einer Steigerung des Suchinteresses von 49 Prozent - von 246.000 auf 368.000.

#8: Backen - Ob süß oder herzhaft

Vor allem zu Beginn der Corona-Krise mangelte es in Supermärkten häufig an Hefe und Mehl. Der Grund: Viele fanden im Brotbacken einen neuen Zeitvertreib. Und der Trend hält an. In heimischen Küchen wird derzeit so viel Teig geknetet, gefaltet und gedehnt wie lange nicht mehr.  Das zeigt auch eine Steigerung des Suchinteresses von mehr als 82 Prozent. Die Suchanfragen wuchsen demnach von 27.100 auf 49.500.

#7: DIY - Do it yourself

Man vermutet, dass der Hype um DIY aufgrund des sozio-ökologischem Wandels der Gesellschaft ansteigt. Besonders beliebt sind neben Kochkreationen vor allem handwerkliche Tätigkeiten. 


Amazon Buch-Tipp: DIY - Wecke den Heimwerker in dir

Außerdem wird es auch als Synonym für Reparieren, Wiederverwenden oder auch Verbessern verwendet. Das Suchinteresse stieg auf über 82 Prozent an und die Suchanfragen gingen von 27.100 auf 49.500 hoch.

#6: Lesen - Bücher lesen liegt voll im Trend

Für Buchläden war es während dem Lockdown zwar nicht einfach, nun gibt es aber einen regelrechten Boom: Lesen ist so beliebt wie schon lange nicht mehr. Die Corona-Pandemie hat dem Buchhandel einen Boom beschert. Das Umsatzplus beträgt demnach 3,2 Prozent. Diese Steigerung lässt sich auch am Such-Verhalten der Internet-User ablesen. So kam es zu einer Steigerung des Suchinteresses um 83 Prozent, sodass die Suchanfragen von 12.100 auf 22.200 pro Monat anstiegen. 

#5: Gesellschaftsspiele - statt Partys

Ob auf dem Brett, mit Karten oder Würfeln: Gesellschaftsspiele und Puzzle sind in der Pandemie gefragt wie nie - die Verkaufszahlen steigen weiter. Sie steigern nicht nur die Konzentrationsfähigkeit, sie fordern auch das soziale Miteinander und dienen zudem als abwechslungsreiche Alternative zu den fehlenden Partys. So erfuhren Gesellschaftsspiele eine Steigerung der Suchanfragen um ganze 172 Prozent, sodass  die Suchanfragen von 22.200 auf 60.500 angestiegen sind. 

Amazon-Tipp: Gesellschaftsspiele für Groß und Klein

#4: Fahrrad fahren - eine Radtour geht immer

Der motorisierte Individualverkehr ist zurückgegangen. Menschen fahren mehr Rad oder gehen zu Fuß und meiden öffentliche Verkehrsmittel. Während die Tourismusbranche 2020 Verluste machte, waren Deutschlands Radwege überfüllt. Der Boom könnte helfen, die Menschen auch im Alltag häufiger aufs Rad zu locken. Dass die Nachfrage bezüglich Fahrrädern extrem hoch ist, zeigt nicht nur das saftige Umsatzplus der Branche, sondern auch die immense Steigerung der Suchanfragen im Internet auf fast 174 Prozent. Die Suchanfragen sind von 12.100 auf 33.100 gestiegen.

#3: Podcast - Das Wachstum der Podcasts geht weiter

Schon seit rund 20 Jahren gibt es die digitalen Zuhörsendungen. Doch so richtig Erfolg haben sie erst seit einigen Jahren. Die Pandemie hat dabei geholfen. Zu einem Massenphänomen wurde der Podcast erst, nachdem das Smartphone den iPod ersetzt hatte. Nun kann man von Jahr zu Jahr beobachten, wie die Zahl der Podcast-Hörer wächst. Der Hörbuch- und Podcast-Anbieter Audible schätzte ihre Zahl im Jahr 2018 auf 18 Millionen. Bis zum vergangenen Jahr soll sie um 8 Millionen gestiegen sein.

Das schlägt sich auch am Online-Suchinteresse nieder. Um 234  Prozent erhöhte sich in der Corona-Zeit die Nachfrage nach Podcasts. Das Audio-Format erfreut sich ohnehin großer Beliebtheit und konnte sich von 110.000 Suchanfragen im März 2019 zu 368.000 Suchanfragen steigern.

#2: Spazieren gehen - Der Park ist der neue Biergarten

In Wäldern und Parks, aber auch in Innenstädten und am Stadtrand ist es zu beobachten: Während der Pandemie entdecken viele Menschen ihre Freude am Spazierengehen. Wie die AOK sagt, würden 43 Prozent der Deutschen seit der Corona-Pandemie mehr spazieren gehen als früher - also fast jeder zweite!

Amazon-Tipp: Premium Wanderstöcke

Das Spazierengehen, quasi der kleine Bruder des Wanderns, kommt mit 234,6 Prozent Steigerung der Suchanfragen auf Platz 2. Die Suchanfragen steigerten sich von 8.100 im März 2019 zu 27.100 im März 2020.

#1: Wandern - Die Wanderlust war nie größer

Der Wanderboom in Deutschland steigt stetig an. Die Gründe hierfür sind in erster Linie das Naturerlebnis und die Ruhe. Aber auch der sportliche Effekt spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Gerade Familien merken während der Pandemie, dass man nicht immer auf die Kanaren fliegen muss, um ein neues Abenteuer im Kreise seiner Liebsten zu erleben. 


Buch-Tipp: Wildes Deutschland - Der Reiseführer für alle Nationalparks

Mit einer Steigerung von 307,4 Prozent schafft es das Wandern auf den ersten Platz der boomenden Freizeitaktivitäten in der Corona-Zeit. Lagen die Suchanfragen im “Wander-Peak-Monat” September 2019 noch bei gerade mal 40.500, sprangen sie ein Jahr später auf 165.000.

Urlaub in Deutschland liegt gerade voll im Trend - und das nicht nur wegen Corona. Von der Zugspitze bis hoch in den Norden gibt es viele Orte, die mal eine Reise wert sind. Die 20 schönsten Reiseziele im Inland haben wir für euch hier zusammengefasst - unterteilt nach Himmelsrichtungen.

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.