Franken
Wander-Empfehlungen

Tipp: Diese 10 schönen Wanderwege im Naturpark Altmühltal sollten Sie kennen

Der Naturpark Altmühltal zählt zu den schönsten Flecken in Franken. Hier lässt sich wunderbar Wandern. Hier zeigen wir die zehn schönsten Touren, die Sie kennen und wandern sollten.
Im Altmühltal lässt es sich wunderbar wandern: Von kurzen, leichten Wanderwegen bis hin zu langen und anspruchsvollen Touren ist alles dabei - Highlight ist der Altmühltal-Panoramaweg. Fotos: Zentrale Tourist-Information Naturpark Altmühltal.
  • Der Naturpark Altmühltal zählt zu den wohl schönsten Urlaubsregionen Bayerns
  • vielfältige Touren mit einfachen bis schwierigen Wegen
  • Wandern das ganze Jahr über möglich
  • auch für Touren mit Kindern gut geeignet

Auf den zahlreichen Wanderwegen im Altmühltal können Sie Ihrer Wanderlust freien Lauf lassen und unterwegs nicht nur fantastische Naturlandschaften bestaunen, sondern auch unzählige Denkmäler aus der Geschichte. So werden unter anderem die Zeiten der Römer und Kelten greifbar. Der Anspruch der Touren reicht von leichten bis anspruchsvollen Wegen, viele Strecken können auch mit Kindern bewandert werden. Zudem ist Wandern im Naturpark Altmühltal nichts, das nur in den Sommermonaten unternommen werden kann, vielmehr lassen sich viele leichte und kurze Strecken problemlos das ganze Jahr über begehen.

Das sind die 10 schönsten Wanderwege im Naturpark Altmühltal

Wandern im Naturpark Altmühltal ist ein echtes Erlebnis und sollte unbedingt mal in Angriff genommen werden, wenn Sie das nicht schon einmal erlebt haben. Der Naturpark ist der viertgrößte in Deutschland und erststreckt sich über die bayersichen Regierungsbezirke Mittelfranken, Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und Oberpfalz. Das Besondere an Wander-Touren durch das Altmühltal ist auf jeden Fall die Nähe zur Geschichte - tauchen Sie ein die vergangenen Welten der Kelten und Römer und bilden Sie sich spielend weiter. 

Neben der fantastischen Geschichte des Altmühltals lockt aber in erster Linie die Schönheit der Natur, die sich bei jeder unserer zehn Wander-Empfehlungen ausgiebig genießen lässt. Für die Wanderungen empfiehlt sich gutes Schuhwerk, bequeme Kleidung, außerdem genügend zu trinken und Proviant. Mithilfe praktischer Apps können Sie sich beispielsweise auf Ihrer Wanderung per GPS navigieren oder sich per digitaler Landkarte zurechtfinden. Mehr dazu in unserem Artikel zu den nützlichen Apps für eine erfolgreiche Wanderung.

Wir stellen Ihnen die zehn schönsten Wanderwege im Naturpark Altmühltal vor, welche von kurzen bis langen Strecken sortiert sind. Dabei konzentrieren wird uns auf den fränkischen Teil des Naturparks, also Routen im Süden Frankens (Landkreise Roth und Weißenburg-Gunzenhausen). Von leichten bis anspruchsvollen Wegen ist alles dabei - fantastische Natur und interessante Geschichte ist Ihnen auf allen Strecken garantiert. 

1. Treuchtlingen: Natur-Erlebnis-Pfad am Nagelberg

  • Dauer: Circa 1,5 Stunden
  • Länge: 6 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 100 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Wanderparkplatz am Rotwildgehege unterhalb des Weinbergshof, Weinbergshof 2, 91757 Treuchtlingen
  • Website: Stadt Treuchtlingen

Faltbare Carbon-Wanderstöcke bei Amazon ansehen

Dieser Rundwanderweg ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Auf der Route bekommen Sie allerlei geboten: Sowohl sagenhafte Ausblicke auf die Landschaft des Altmühltals, als auch kompakte Informationen zu der dortigen Tier- und Pflanzenwelt. Für die Kleinen gibt es entlang des Weges zahlreiche Spielstationen, an denen sie sich austoben können.

Start und Ziel ist der Wanderparkplatz am Rotwildgehege unterhalb des Weinbergshofs in Treuchtlingen. Von dort geht es unter anderem vorbei an einem antiken römischen Gutshof, der besichtigt werden kann. Bei diesem Wanderweg handelt es sich um eine einfache, gut beschilderte Route, die sogar mit einem Gelände-Kinderwagen befahren werden kann. 

2. Altmühltal-Panoramaweg: Zwischen Pappenheim und Solnhofen

  • Dauer: Circa 2 Stunden
  • Länge: 6 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 92 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Mehrere Parkmöglichkeiten in der Innenstadt von Pappenheim
  • Website: Naturpark Altmühltal

Lesen Sie auch:

Dieser schöne Wanderweg von Pappenheim nach Solnhofen folgt in weiten Teilen der sanft vor sich hinfließenden Altmühl. Zu Beginn der Wanderung steigt der Weg recht steil an - oben angekommen können Sie für diese Mühen jedoch einen fantastischen Blick auf das Altmühltal genießen.

Der Höhenweg, dem Sie dann folgen, verläuft nahezu parallel zur Altmühl. Im Zielort Solnhofen lassen sich im Hobby-Bruch Solnhofen die eigenen archäologischen Talente unter Beweis stellen - in Solnhofens Steinbrüchen wurden schon zahlreiche Fossilien entdeckt, unter anderem Überreste des Urzeitvogels Archaeopteryx.

3. Altmühltal-Panorama-Weg: Zwischen Treuchtlingen und Pappenheim

  • Dauer: Circa 2 Stunden
  • Länge: 8 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 89 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Mehrere Parkmöglichkeiten in der Innenstadt von Treuchtlingen
  • Website: Stadt Treuchtlingen

BEARZ Outdoor Picknickdecke kompakt bei Amazon ansehen

Start dieser Wanderroute ist die junge Kurstadt Treuchtlingen. Auf der Tour durchstreifen Sie die schönen Altmühltalauen und wandern auf einem ansteigenden Waldpfad auf eine Ebene. Von dort wird Richtung Pappenheim abgestiegen - dabei haben Sie einen grandiosen Blick auf die prächtige Burg Pappenheim. Die Rückfahrt zum Ausgangspunkt in Treuchtlingen können Sie dann problemlos mit dem öffentlichen Verkehr zurücklegen.

Noch mehr Tipps für Wanderrouten in Franken finden Sie auch auf unserer Überblicks-Seite.

4. Greding: Um den Kalvarienberg

  • Dauer: Circa 3 Stunden
  • Länge: 11 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 117 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Parkplatz an der St. Martins Basilika, Bergstraße, 91171 Greding
  • Website: Stadt Greding

Lesen Sie auch:

Die Rundwanderung "Um den Kalvarienberg" führt vorbei am schönen Schwarzachtal und weiteren Sehenswürdigkeiten. Startpunkt ist Greding im Landkreis Roth. Auf dieser Wanderroute kommen Sie unter anderem an der sogenannten "Burgleite" vorbei: Hier gibt es Reste der alten Burgruine zu bestaunen.

Außerdem befindet sich auch die Mariengrotte an der Staatsstraße von Greding Richtung Thalmässing, welche auf dieser Wanderroute besichtigt werden kann. Ferner durchschreiten Sie auf dieser Wanderung das sehenswerte Agbachtal. Es empfiehlt sich festes Schuhwerk, da die Route stellenweise auf naturnahen Pfaden mit leichten Steigungen verläuft. 

5. Thalmässing: Archäologischer Wanderweg

  • Dauer: Circa 3,5 Stunden
  • Länge: 11 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 145 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Archäologiemuseum Thalmässing oder Parkplatz Geschichtsdorf Landersdorf
  • Website: Frankentourismus
Survival Kits fürs Wandern bei Amazon ansehen

Auf dem archäologischen Wanderweg Thalmässing gibt es einiges zu sehen: Er führt vorbei an einer Vielzahl archäologischer Stätten und Museen und ist für alle geeignet, die mehr über die regionale Siedlungsgeschichte lernen möchten. Unter anderem können Sie auf dieser Wander-Route Grabhügel aus der Bronze- und Hallstattzeit, das frühmittelalterliche Reihengräberfeld und den Grabhügel bei Gebersdorf bestaunen.

Außerdem erfahren Sie auf dieser Strecke auch einiges über die Eisenverarbeitung bei den Kelten und die Thalmässinger Topographie. Tipp: Besuchen Sie das lebendige Geschichtsdorf in Landersdorf - es ist ganzjährig geöffnet, der Eintritt ist frei.  

6. Weißenburg: Gunthildisweg

  • Dauer: Circa 4,5 Stunden
  • Länge: 15 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 157 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Ausgangspunkt: Wanderparkplatz "Ludwigshöhe", 91781 Weißenburg
  • Website: Naturpark Altmühltal

Lesen Sie auch:

Dieser Rundwanderweg beginnt auf dem Wanderparkplatz "Ludwigshöhe" bei Weißenburg und führt zuerst durch den Stadtwald hin zur Flemmühle. Von dort gelangen Sie zügig zur St. Gunthildis-Kapelle, die sich für eine kurze Rast eignet. Die St. Gunthildis-Kapelle wird auch als "Schneckenhaus Gottes" bezeichnet, da der Grundriss der Kapelle der Form eines Ammoniten gleicht - diese bereits ausgestorbenen Kopffüßer finden sich häufig als Versteinerung in der Gegend.

Anschließend wird durch das Pfaffental zum Michaelsberg gewandert und vorbei am Willibalds- und Römerbrunnen wieder zum Parkplatz bei Weißenburg. Der Gunthildisweg ist gut beschildert, Sie werden sich leicht zurecht finden. Eine große Auswahl an Wander-Equipment finden Sie bei Amazon.

7. Treuchtlingen: Altmühlblick

  • Dauer: Circa 4 Stunden
  • Länge: 17 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 107 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Festplatz, Jahnstraße, 91757 Treuchtlingen
  • Website: Stadt Treuchtlingen

Outdoor Edelstahlflasche bei Amazon ansehen

Wer auf dem Rundwanderweg "Altmühlblick" wandert, bekommt einen fantastischen Blick auf das Altmühltal und des Weiteren Aussicht auf ein mittelalterliches Kulturdenkmal. Diese Route bildet die Schlaufe 6 auf dem Altmühl-Panoramaweg und startet und endet in Treuchtlingen in Mittelfranken. Zuerst führt der Wanderweg an der ruhig vor sich hinfließenden Altmühl entlang, im Verlauf des Weges wandern Sie aber sowohl auf ansteigenden Pfaden, Forststraßen, als auch auf befahrenen Straßen durch kleine Ortschaften - gutes Schuhwerk ist in jedem Fall zu empfehlen.

Zum Ende der Route stoßen Sie auf die Treuchtlinger Burgruine, welche aus dem 9. Jahrhundert stammt und ein echtes Sahnehäubchen dieser entspannten und schönen Route darstellt. 

8. Gnotzheim: Hahnenkamm

  • Dauer: Circa 5 Stunden 
  • Länge: 18 Kilometer
  • Höhendifferenz: 171 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Parkplatz am Schloss, Spielberg, 91728 Gnotzheim
  • Website: Naturpark Altmühltal

Lesen Sie auch:

Ein wenig anspruchsvoller wird es mit der Wanderroute Hahnenkamm, welche die Schlaufe 3 des Altmühltal-Panoramaweges darstellt. Die Tour  startet in Gnotzheim in Mittelfranken, am beeindruckenden Schloss Spielberg. Von dort geht es über den Altmühltal-Panoramaweg Richtung Heidenheim.

Dort empfiehlt sich die Besichtigung des Heidenheimer Münsters mit dem neu renovierten Kloster. Nach Verlassen des Stadtgebiets von Heidenheim wird erneut auf dem Altmühltal-Panoramaweg gewandert, der Endpunkt dieser Rund-Wanderung ist Schloss Spielberg in Gnotzheim. 

9. Altmühltal-Panoramaweg: Zwischen Schloss Spielberg und Treuchtlingen

  • Dauer: Circa 9 Stunden
  • Länge: 30 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: 208 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel 
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Parkplatz am Schloss, Spielberg, 91728 Gnotzheim
  • Website: Naturpark Altmühltal

Outdoor Wasserfilter bei Amazon ansehen

Der Abschnitt Spiegelberg-Treuchtlingen auf dem Altmühltal-Panoramaweg steht ganz im Zeichen des Wassers: Die Wanderung geht vorbei an der "Steinernen Rinne", einem interessanten Naturdenkmal bei Wolfsbronn. Dabei handelt es sich um eine natürliche Kalkstein-Rinne, auf der das Quellwasser auf einer Länge von 160 Metern entlang fließt. Das ganz besondere: Diese Kalkstein-Rinne wächst Jahr für Jahr, da Kalk durch die Berührung des Wassers mit der Luft neu entsteht.

Start dieser Tour ist der Parkplatz am Schloss Spielberg in Gnotzheim, Endpunkt ist die Stadt Treuchtlingen. In Treuchtlingen wartet ein Schluss-Highlight: Warmes Heilwasser aus dem dort vorhandenen Jura-Gestein wird in die Altmühltherme Treuchtlingen gespeist und ermöglicht Tiefenentspannung. Beachten Sie die Schließung der Therme aufgrund der Corona-Beschränkungen. 

10. Altmühltal-Panoramaweg: Der komplette Wanderweg durch das Altmühltal

  • Dauer: Circa 10 Tage
  • Länge: 200 Kilometer
  • Höhenmeterdifferenz: Circa 273 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Leichte bis anspruchsvolle Abschnitte
  • Ausgangspunkt und Parkmöglichkeiten: Start in Gunzenhausen, An- und Abreise beispielsweise auch mit dem Öffentlichen Verkehr
  • Website: Naturpark Altmühltal
Amazon-Buchtipp: Altmühltal - Ries - Jura - Fränkisches Seenland - 50 Touren

Wer das Altmühltal in all seinen Facetten erkunden möchte, für den lohnt sich die Wanderung des kompletten Altmühltal-Panorama-Wanderweges. Die Route startet in Gunzenhausen und führt durch Gnotzheim, Treuchtlingen, Pappenheim, Solnhofen und weiteren Ortschaften. Unterwegs können Sie die faszinierende Schönheit des Altmühltals bestaunen: Genießen die das ruhige Plätschern der Altmühl, den Anblick schöner Wacholderhaine, sowie beeindruckende Felslandschaften.

Doch die Schönheit der Natur auf dieser Route ist nicht das einzig Faszinierende: Auf der Strecke gibt es ebenfalls viele historische Gebäude, Schlösser und Burgen zu bestaunen. Und auch über die römische und keltische Geschichte gibt es unterwegs so einiges zu lernen. Der Altmühltal-Panoramaweg ist in insgesamt 15 Etappen unterteilt, die alle einzeln gewandert werden können und von denen wir Ihnen vereinzelte Etappen bereits vorgestellt haben. Wer den Weg komplett läuft, sollte für Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten unterwegs sorgen - aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist das erschwert, was unbedingt beachtet werden sollte. 

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.