Das Felsenlabyrinth Luisenburg bei Wunsiedel ist ein atemberaubendes Naturschauspiel und strahlt eine ganz eigene Atmosphäre aus. Seine Granitblöcke nehmen enorme Ausmaße an, teilweise sind die Blöcke mehrere Meter hoch, zwischen ihnen führen schmale Schluchten hindurch.

Das Felsenmeer kann zu Fuß erkundet werden, festes Schuhwerk ist allerdings empfohlen. An zahlreichen Aussichtspunkten und Rastplätzen können Entdecker eine Pause einlegen.

Auch interessant: Die 10 Top-Sehenswürdigkeiten im Fichtelgebirge

Entstehung des Felsenlabyrinth

Lange Zeit ging man davon aus, dass das Felsenlabyrinth das Ergebnis von Naturkatastrophen wie zum Beispiel starke Erdbeben, ist. Mittlerweile ist aber sicher, dass die Entstehung auf natürlichen Verwitterungsvorgängen über einen langen Zeitraum beruht.

Das Bayerische Umweltministerium zeichnete das Felsenlabyrinth im Jahr 2002 mit dem Gütesiegel "Bayern schönste Geotope" aus. 2006 wurde es als eines von 77 bedeutenden Geotopen in Deutschland in die Liste "Nationaler Geotope" aufgenommen.

Fakten zu dem Felsenlabyrinth Luisenburg

 

  • Adresse: Jean-Paul-Str. 5, 95632 Wunsiedel
  • Öffnungszeiten: Anfang April bis Mitte November - täglich von 8:30 Uhr bis 18 Uhr; während der Festspielzeit (Juni, Juli, August) - bis 19 Uhr; Mitte November bis Anfang April witterungsbedingt geschlossen
  • Eintrittspreise: Erwachsene 4,50 Euro, Jugendliche/Kinder unter 18 Jahre 2,00 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienkarte (2 Erwachsene und bis 3 Kinder unter 18 Jahren) 9,00 Euro

 

 

Mehr Erleben im Fichtelgebirge? Ochsenkopf: Der berühmte Berg des Fichtelgebirges hat einiges zu bieten