Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf einer Bundesstraße in Rheinland-Pfalz sind am Pfingstsonntag (5. Juni 2022) ein Säugling und ein 82-Jähriger ums Leben gekommen.

Gegen 11.50 Uhr prallten die beiden Autos im Landkreis Alzey-Worms zusammen. Die vier weiteren Insassen der beiden Autos wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Worms mitteilte. Der Säugling starb noch an der Unfallstelle auf der B9 bei Eich, der Rentner im Krankenhaus.

Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B9

Laut Polizei befand sich in einem der Unfallfahrzeuge ein älteres Ehepaar. Mit dem anderen Auto waren zwei Erwachsene mit dem Baby und einem weiteren Kind unterwegs.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst noch nicht klar. Im Einsatz waren auch zwei Rettungshubschrauber, die die Verletzten in Krankenhäuser brachten. Die Unfallstelle musste während der Bergung komplett gesperrt werden.

Die Staatsanwaltschaft Mainz hat zudem einen Sachverständigen beauftragt, ein Gutachten zu erstellen. Bei den beiden Fahrern wurden Blutproben entnommen.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen: Zugunglück in Bayern: Bergungsarbeiten gehen weiter - Ermittler mit neuen Details

red/dpa